+49 (0) 171 75 25 97 2 info@reitverein-kuessaberg.de

Stallgeflüster – VM 2016

Stallgeflüster aus Box 7……..14. April 2016

Salue liebe Reitersleut,

euer Jonny Vorwitz berichtet euch von den Vereinsmeisterschaften.

Ich hatte Kaiserwetter bestellt…. und Petrus mein Kumpel hat auch prompt geliefert !!

Der Platz war frisch mit der Egge abgezogen, die Turnierbuchstaben waren aufgestellt und mit blühenden Pflanzen versehen. Fürs leibliche Wohl standen der Grill, sowie die reichlich gespendeten Kuchen bereit.

Erfreulich war, dass in diesem Jahr viele Zuschauer da waren. Alle Reiterinnen wurden von Familie und Freunden begleitet.  Alle fühlten sich sichtlich wohl an diesem sonnigen Tag. Dies freut natürlich dann auch den Vorstand vom Verein, der sich stets viel Arbeit und Mühe macht, damit es ein gelungener Tag wird.

Und so konnte pünktlich um 14 Uhr gestartet werden. Zunächst waren 21 Reiter gemeldet, gestartet sind dann 18.

Los ging es mit den Jüngsten: Diana, Fabienne, Wilma, Charlotte und Josephine durften sich ihre Lieblingspferde aussuchen und so wurde für sie 3 x Nijinsky, 1 x Nurejew und 1 x Indira gesattelt. Alle strengten sich an und versuchten konzentriert die gestellten Aufgaben in Schritt und Trab zu bewältigen.

Danach folgten die etwas Größeren: Katharina, Jana, Fiona, Lea und Mathilda. Auch hier wieder die Wunschpferde Nijinsky 2 x Nurejew 2 x und Indira 1 x. Ausser Jana waren alle zum ersten mal am Start und haben sich tapfer geschlagen.

Dann folgte die E-Dressur .Es gingen 3 Jugendliche an den Start: Sophia mit ihrem Reitbeteiligungspferd Nelly, Larissa mit Nurejew und Vivien mit Smetana. Leider hatte Nelly mal wieder nicht ihren besten Tag erwischt und machte nicht gerade das, was ihre Reiterin wollte; schlussendlich gab Sophia nach der halben Aufgabe enttäuscht auf. Larissa ritt mit Nurejew eine ansprechende Aufgabe, die Hufschlagfiguren korrekt, die Paraden immer am Punkt. Der Schwung hätte etwas frischer ausfallen können. Vivien mit Smetana zeigte diesen Schwung, in der zweiten Hälfte der Aufgabe, wurde Smetana dann vielleicht etwas zu flott und die Paraden gingen nicht mehr ganz exakt am Punkt durch und er sprang dann mal eben im Galopp um, um zu zeigen, dass er ja schöne fliegende Wechsel kann.

Dann die schwerere Dressur der Klasse A. Hier waren 5 Damen am Start: Julia mit Zar, Nicole mit Nurejew, Sabine Jung mit Amokatchi, Sabine Dott mit Smetana und Chantal mit ihrem eigenen Pferd Nancy.

Es wurde durchweg sehr gut geritten und die Pferde korrekt nach ihren Möglichkeiten vorgestellt.

Die Protokolle und Platzierung könnt ihr am weissen Brett nachlesen.

Nach etwas mehr als 2 Stunden konnten dann die Siegerehrungen vorgenommen werden.

Schöne Schleifen für alle Sieger und Platzierten.

Da die Schulpferde ja mehrmals geritten wurden, konnten nicht alle die Ehrenrunde zu Pferde reiten. Die A-Dressur-Reiter ritten vorweg und alle anderen mussten zu Fuß galoppieren, das war ein schöner, lustiger Anblick.

Dann waren nur noch 4 Reiter mit 4 Pferden auf dem Platz und die wurden dann als Vereinsmeister bzw. -innen mit einem Pokal ausgezeichnet..

Die vier Vereinsmeisterinnen:

Kinder-Vereinsmeisterin:           Diana Pörschke         — Nijinsky

Jugend-Vereinsmeisterin:          Jana Römer                — Indira

E-Dressur-Vereinsmeisterin:      Larissa Groß              — Nurejew

A-Dressur- Vereinsmeisterin:     Sabine Dott                — Smetana

Euer Jonny Vorwitz, der mächtig stolz ist auf die Mädels und vor allem auf die zuverlässigen, braven Schulpferde.

Chantal-Nancy 0781    Ehrenrunde 2566